Warum ist eine Haftpflichtversicherung für den Verein notwendig und sinnvoll?

 

Eine Haftpflichtversicherung für den Verein dient dazu, Personenschäden oder Sachschäden zu übernehmen, die der Obmann, sein Stellvertreter oder die Vereinsmitglieder anderen zufügen. In den meisten Fällen gibt es sicherlich eine Privathaftpflichtversicherung des jeweiligen Verantwortlichen für den Schaden, jedoch darf man sich nicht darauf verlassen. Daher ist der Abschluss einer Vereinshaftpflichtversicherung immer dringend zu empfehlen und erfahrungsgemäß unerlässlich.

 

Die Vereinshaftpflichtversicherung übernimmt nicht nur die berechtigten Schadensersatzforderungen eines geschädigten Dritten, sondern ist auch dafür zuständig, die Behauptung, einen Personenschaden oder Sachschaden erlitten zu haben, zu prüfen und gegebenenfalls auch abzuwehren.

 

Die Ausübung von Sportarten ist immer mit der Gefahr verbunden, jemand anderem einen Schaden zuzufügen. Entsteht daraus eine Verantwortlichkeit für das Vereinsmitglied, beispielsweise für einen Personenschaden aufkommen zu müssen, so wird die Vereinshaftpflichtversicherung die finanzielle Belastung übernehmen. Auch ein rechtlicher Angriff auf den Verein selbst ist in einer Vereinshaftpflichtversicherung versichert, wenn eine Person aufgrund einer Nachlässigkeit des Vereins (mangelnde Sicherungsmaßnahmen wurden getroffen) zu Schaden kam. Die Vereinshaftpflicht steht Ihnen bei solchen Fällen zur Seite und begleitet Sie bei der Bewertung und Regulierung von Schadensersatzansprüchen, die an den Verein oder an den Obmann, seinen Stellvertreter oder an ein Vereinsmitglied gerichtet werden.

 

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

 

BSO – Versicherungsberatung Held & Held
Hauptstraße 25

2535 Guntramsdorf

 

office@diehelden.at

+43 (2236) 53086-4